Tesla Deutschland Chef Philipp Schröder im Gespräch

TESLA – Supercharger Rallye macht Station in Nordhessen

Posted on Posted in Autos, Hersteller, Veranstaltungen

Germany – “We’ve got you covered!”
Kassel. Im vergangenen Jahr hat es die Firma Tesla geschafft, dass dichteste und meist genutzte Schnell-Ladenetzwerk in Deutschland auszubauen.nh24 Fotostrecke

Die teslaeigenen Supercharger können von den Kunden kostenlos genutzt werden und ermöglichen kostengünstiges Langstreckenreisen.

Allein in Deutschland sind mittlerweile 35 Supercharger mit über 200 einzelnen Ladesäulen installiert, mit denen die wichtigsten Autobahnverbindungen abgedeckt werden. Das Supercharger-Netzwerk ist europaweit einzigartig, deckt bereits knapp 150 Standorte ab und ist noch nicht vollendet.

Tesla ist der anerkannt führende Automobilhersteller für Elektrofahrzeuge. Mit dem Model S hat es Tesla geschafft, die Meinung der breiten Öffentlichkeit gegenüber Elektroautos nachhaltig zu verändern. Mit einer einzigartigen Reichweite von bis zu 500 Kilometern und dem Aufbau eines globalen Schnelllade-Netzwerkes ermöglicht Tesla seinen Kunden das unbedenkliche Fahren auch langer Strecken. Supercharger laden die Batterien in ca. 20 Minuten zur Hälfte wieder auf und sind strategisch an Autobahnraststätten platziert, um Reisenden auch Langstreckenfahrten mit wenig Zwischenstopps zu ermöglichen. Sie sind meist in der Nähe von Hotels, Cafés und Restaurants, wo der Fahrer während der Ladezeit eine Mittags- oder Kaffeepause einlegen kann, plaziert. So wird eine Fahrt von Flensburg bis Garmisch in jeder Hinsicht zum kostenlosen Vergnügen.

Einen signifikanten Anteil der Investitionen in Europa hat Tesla in Deutschland getätigt, um dem wachsenden Kundenstamm das kostenlose Langstreckenreisen zu ermöglichen. Gleichzeitig dient das deutsche Autobahnnetz als strategisches Drehkreuz in die angrenzenden Länder Europas.

Die Tesla Kunden kommen unter Nutzung der Supercharger in den Genuss von einzigartigen und inspirierenden Fahrten durch ganz Europa. Die Nutzung des Netzwerks ist exponentiell gewachsen und lieferte in Europa allein im März 2015 1.5 GWh Strom, was über 8 Millionen rein elektrisch gefahrenen Kilometern entspricht und fast 1 Million Liter Benzin oder über 2.500 Tonnen CO2 gespart hat.

Zusätzlich zeigt die Nutzung der Supercharger, wie diese länderübergreifende Reisen durch ganz Europa ermöglichen: fast 50% der Besuche an deutschen Superchargern sind von ausländischen Kunden.

Aktuell sind alle wichtigsten Routen von Nord-Europa zu Ferienzielen im Mittelmeerraum oder den Alpen durch Supercharger erschlossen. Bis Ende 2015 wird sich das Netzwerk bis auf die Spanische Halbinsel, nach Zentral- und Süditalien, nach Osteuropa sowie nach Finnland ausdehnen.

»Unser erklärtes Ziel ist es, den Übergang zu nachhaltiger Mobilität voranzutreiben. Die Art und Weise, wie unsere Kunden entlang der bestehenden Supercharger von Dänemark und Hamburg über München in die Schweiz bis hin an die französische Riviera fahren, zeigt, dass wir schon heute die Nutzung von Elektroautos verändert haben.

Wir wollen das Tesla Supercharger Netzwerk weiter ausbauen, um unseren Kunden an noch vielen weiteren Standorten die Möglichkeit zu einem kurzen Zwischenstopp zu geben und ihnen so eine sorgenfreie Reise an ihr Ziel ermöglichen«, so Teslas Deutschland Chef, Philipp Schröder, in einem Pressegespräch am Mittwoch.

Bei anschließenden kurzen Probefahrten mit dem 700 PS starken, allradgetriebenen Top Model P 85 D konnte man einen ersten persönlichen Eindruck von den Fahrzeugen gewinnen. Zum Treffpunkt am Kasseler Schlosshotel waren auch einige Teslafahrer der Region angereist.

Tesla in Baunatal

Das Flaggschiff Teslas ist auch am morgigen Samstag um 10 Uhr auf der Baunataler Autoausstellung während der Eröffnung zu bestaunen. Zusammen mit der EAM Gruppe, der Firma Gespa-Energy und dem Verein Elektromobilität Nordhessen e.V. wird in einer Sonderschau das Thema Elektromobilität in den Mittelpunkt gestellt. (Gerhard Reidt)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *