DSCN3764 (Large)

Neukirchen fährt jetzt E-Mobil

Posted on Posted in Ladesäulen, Neue E-Mobile, Kommunen

Verankerung der e-Mobilität in den Alltag der Stadt Neukirchen.

Am 28.12.2015 präsentierte Bürgermeister Olbrich den Vertretern seines Magistrats das neue Elektroauto der Marke Renualt  Typ ZOE.

Das Fahrzeug ersetzt einen in die Jahre gekommenen Verbrenner, der 17 Jahre seinen Dienst für die Kommune geleistet hat. Die Anschaffung des neuen Dienst-Kfz lohnt sich für die Stadt Neukirchen auch finanziell. Während eine Fahrt im alten Dienstwagen rund 7 € pro hundert Kilometer gekostet hat, sinkt dieser Wert auf unter 4 €. Außerdem ist das Fahrzeug 10 Jahre lang steuerfrei.

Die Reichweite einer Akkufüllung beträgt auf Grund der jetzigen Erfahrung im Winter etwa 110 km, im Sommer etwa 160 km Die Finanzierung des Elektroautos erfolgte unter Nutzung des Sonderförderprogramms der Energieeffizenz-Kommunal-Mitgestalten gGmbH (100% Tochter der EAM-Gruppe). Die Fahrzeugvorstellung erfolgte unter Beteiligung des Sprechers des Regionalausschussvorsitzenden der EKM, Herrn Bürgermeister Andreas Schultheis, Gemeinde Schrecksbach sowie dem Leiter des EAM Regionalzentrums Herrn Thomas Keil.

Der Vorstellungstermin des neuen Elektroautos wurde genutzt um 4 weitere Autos zu präsentieren, die ebenfalls durch die EKM Förderung ermöglicht wurden. Darunter u.a. die Fahrzeuge der Kommunen Oberaula und Neuental. Auch die Vorstandsmitglieder des Vereins E-Mobilität Nordhessen – Karl-Walter Eberlein und Christof Wehrum freuten sich über die weiteren neuen E-Fahrzeuge im Landkreis Schwalm-Eder die nun die Moblitätswende lokal in Nordhessen verstärken.  Bgm Olbrich kündigte an, dass bereits zu Beginn des Jahres 2016 eine moderne AC-Schnellladesäule (Drehstrom) in der Nähe des Rathaus errichtet wird. Diese Säule wird öffentlich zugänglich sein.

Herr Wilhelm vom Autohaus Schminner berichtete, dass insgesamt 7 E-Autos in die Region verkauft werden konnten.